Wir sind der lebende Kompromiss aus unseren evolutionären Vorgängern – den Affen, Amphibien und Fischen.

Prof. Dr. Detlev Ganten
Präsident des World Health Summit

Eigene Studien

Paleo Studie vom 16.–20. Juli 2014 (Bollendorf in der Südeifel)

"Nothing in medicine makes sense, except in the light of evolution" (Prof. Muskiet)

Die Steinzeit liegt uns in den Genen. Seit 2011 untersuchen wir die Auswirkungen einer paleolithischen Lebensweise auf unseren Organismus – ein Leben ohne technischen Hilfsmittel, geprägt von hohen Bewegungsumfängen und wenigen Mahlzeiten. Denn unsere steinzeitlichen Vorfahren mussten lange Wanderungen unternehmen, um in die lukrativen Jagdreviere zu gelangen oder entlegene Wasserquellen aufzuspüren. Das Überleben der Gruppe hatte die höchste Priorität. Mit anderen Worten: Wir sind genetisch optimal angepasst an Nahrungskarenz und Wassermangel.

eifel tour 2013 50

Der moderne Lifestyle hat uns Energie und Wohlstand im Überfluss beschert. Zu jeder Tag- und Nachtzeit können wir an jeder Ecke Nahrung aufnehmen. Bewegung ist zum Luxusgut geworden, der keinen existentiellen Nutzen mehr erfüllt. Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollen wir zu allem Überfluss auch noch ständig trinken. Das Ergebnis unseres unnatürlichen Verhaltens sind die moderen Killer-Erkrankungen: Chronische Entzündungen, Infarkte im Herzkreislaufsystem, Diabetes, Krebs, Alzheimer und Autoimmunerkrankungen – viele davon waren vor 100 Jahren noch unbekannt. Seit Erfindung von Kühlschrank, Verbrennungsmotor, Fast Food, Mobilfunk und Internet haben wir unsere Umwelt dramatisch verändert.

2.5 Mio Jahre hat sich der Mensch an die Natur angepasst. Seit knapp 100 Jahren passen wir die Natur an uns an – ein Leben im totalen Nahrungsüberfluss, in ständiger Reizüberflutung und im chronischen Bewegungsmangel, an das sich unser steinzeitlicher Genom noch nicht adäquat anpassen konnte.

Aus paleoanthropologischen Funden wissen wir ziemlich genau, dass unsere steinzeitlichen Vorfahren nur selten an den diesen neuen Killer-Erkrankungen litten. An den wenigen heute noch ursprünglich lebenden Naturvölkern wie die Inuit, Hadza, iKung oder die australischen Aboriginals lässt sich das heute noch beobachten. Seitdem der westliche Lifestyle auch in diesen Urvölkern allmählich Einzug hält, tauchen dort die gleichen Erkrankungsbilder wie in den Europa, USA oder Asien auf.

eifel tour 2013 146

In unseren Studien, wo wir die Lebensbedingungen der Steinzeit für wenige Tage aufleben lassen, erheben wir umfangreiche Blutparameter und messen sowohl die körperliche Leistungsfähigkeit wie auch die Lebensqualität. Eine kurze Auszeit vom Stress geplagten Lifstyle unserer Multitasking-Gesellschaft scheint vor allem die Entzündungs- und Insulinwerte positiv zu beeinflussen. Uns geht nicht darum, die moderne Welt zu verteufeln und die Steinzeit hochleben zu lassen, sondern das Beste aus beiden Welten miteinander zu verknüpfen. Aktuell arbeiten wir an ersten Publikationen, die in renommierten internationalen Journals erscheinen sollen.

Für die Paleo Studie 2014 vom 16.-20. Juli in Bollendorf (Südeifel) suchen wir wieder Teilnehmer, die die Steinzeit hautnah erleben möchten. Gerne senden wir Ihnen nähere Informationen zu. Bei Interesse schicken Sie uns eine E-Mail an: info@paleo-studie.de

 

BETTER LIVE PALEO

eifel tour 2013 82

eifel tour 2013 106